, Hösli Elias

Drei wichtige Punkte vor heimischem Publikum...

Die erste Mannschaft holt an der Heimrunde drei von vier möglichen Punkten und kann damit dennoch nicht komplett zufrieden sein. In der Tabelle kommt es in den vorderen Positionen zum grossen Zusammenschluss...

Am vergangenen Sonntag stand für die erste Mannschaft der Hurricanes Glarnerland Weesen die Heimrunde der aktuellen Meisterschaft auf dem Programm. Gegen United Toggenburg Bazenheid und Flims Trin Unihockey wurden zwei Siege angestrebt.
 
Die Wirbelwinde starteten dann jedoch denkbar schlecht in die erste Partie gegen Bazenheid und sahen sich bereits nach nicht einmal drei Minuten mit einem 0:1 Rückstand konfrontiert. Doch das Heimteam hatte die passende Antwort bereit: Sandro Polli bediente Verteidiger Marcel Fischli ideal und Fischli konnte mit seinem ersten Saisontreffer souverän ausgleichen. In der Folge übernahmen die Hurricanes das Spieldiktat und die Toggenburger wurden fast nur noch durch Konter gefährlich. In der 17. Minute konnte ein Abschluss von Verteidiger Elias Hösli vor dem Gäste-Tor nicht geklärt werden und so war es Stürmer Jürg Meyer, der den Ball dank viel Einsatz über die Linie drückte und so die erstmalige Führung für seine Farben realisierte. Wenig später waren die einen womöglich bereits beim Pausentee, als kurz vor der Sirene Verteidiger Elias Hösli Stürmerkollege Gian Andri Hefti bediente und dieser direkt aus grosser Distanz abzog und den Ball präzise in der unteren Torecke versenkte – 3:1!
 
Nach der Pause kamen die Gäste erneut topmotiviert aufs Feld und konnten erneut einen frühen Treffer erzielen – nach gut 21 gespielten Minuten stand es nur noch 3:2 aus Sicht des Heimteams. Doch durch die grandiose Unterstützung der vielen Heimfans konnte der knappe Vorsprung schliesslich über die Zeit gerettet werden.  
 
Im zweiten Spiel traf man mit Flims auf einen vermeintlich schwächeren Gegner als noch im ersten Spiel. Doch wie so oft, sollte sich dies nicht wirklich als Vorteil entpuppen: denn erneut waren es die Hausherren, die den ersten Treffer hinnehmen mussten. Doch nur gut zwei Minuten später lancierte Daniel Tschudi Sandro Polli, welcher eiskalt den Ausgleich erzielte. In der Folge hatten die Hurricanes deutlich mehr vom Spiel und kamen immer wieder zu gefährlichen Aktionen vor dem Bündner Tor. Doch die Gäste setzten mit vereinzelten Kontern immer wieder offensive Nadelstiche und konnten in der 14. Minute gar wieder in Führung gehen. Doch wieder keine zwei Minuten später erzielte Gian Andri Hefti erneut den postwendenden Ausgleich für das Heimteam.
 
Nach der Pause waren die Bündner nach nur 30 Sekunden gleich wieder erfolgreich und die Glarner sahen ich abermals mit einem Rückstand konfrontiert. Doch auch darauf hatten die Hurricanes die passende Antwort bereit: Luca Wiederkehr bediente Matthias Winteler mustergültig und Winteler versenkte das Spielgerät souverän zum 3:3 Ausgleich! Völlig entgegen dem Spielverlauf konnten die Gäste rund zehn Minuten vor Schluss noch einmal vorlegen. Nun waren also wieder die Glarner an der Reihe: in der 34. Minute hämmerte Sandro Zanoni den Ball aus vollem Lauf direkt aus der Luft in die gegnerischen Maschen zum viel umjubelten Ausgleich! Trotz grossem Druck der Glarner sollte bis zum Schluss kein Treffer mehr fallen und die beiden Teams trennten sich schliesslich mit einem 4:4 Unentschieden.
 
Mit drei von vier möglichen Punkten haben die Hurricanes ihr Ziel zwar nicht ganz erreicht, doch damit verbleiben sie immer noch auf dem zweiten Platz – punktgleich mit dem Erst-, Dritt- und Viertplatzierten. Vor dem Beginn der Rückrunde ist also weiterhin alles offen im Kampf um die vordersten Tabellenpositionen. In zwei Wochen geht es für die erste Mannschaft bereits wieder weiter: im Sportzentrum in Herisau wartet mit dem UHC Herisau gleich das Heimteam und zugleich der Leader auf die Wirbelwinde. Im zweiten Spiel trifft man auf die letztplatzierten Kloten-Dietlikon Jets II.    
 
 
United Toggenburg Bazenheid – Hurricanes Glarnerland Weesen                2:3       (1:3 / 1:0)
Tore: 3’ Bazenheid 1:0, 7’ Fischli (Polli) 1:1, 17’ Meyer (E. Hösli) 1:2, 20’ Hefti (E. Hösli) 1:3, 22’ Bazenheid 2:3  
Strafen: 1 Mal 2’ gegen Bazenheid, 0 Mal 2’ gegen Hurricanes    
 
 
Flims Trin Unihockey – Hurricanes Glarnerland Weesen                  4:4                        (2:2 / 2:2)
Tore: 8’ Flims 1:0, 10’ Polli (Tschudi) 1:1, 14’ Flims 2:1, 16’ Hefti 2:2, 21’ Flims 3:2, 25’ Winteler (Wiederkehr) 3:3, 30’ Flims 4:3, 34’ Zanoni 4:4  
Strafen: 1 Mal 2’ gegen Flims, 0 Mal 2’ gegen Hurricanes      
 
Hurricanes Glarnerland Weesen:
Heierle (TW), Baur (TW)
Gächter, E. Hösli, Schlittler, Meyer, Hefti
Jenny, Hostettler (C), Wiederkehr, Winteler, Zanoni
Weber, Fischli, Polli, Tschudi, C. Trümpi
T. Kamm, C. Regen, J. Kamm    
 
Bild: Simon Löffler