, Hösli Elias

AUFTAKT NACH MASS!

Die U21 Junioren starten mit einem 6:3 Auswärtssieg gegen Appenzell fulminant in die neue Saison!

Für die U21 Junioren der Hurricanes Glarnerland Weesen hatte das Warten auf den lang ersehnten Saisonstart endlich ein Ende: am vergangenen Sonntag stand mit dem UH-Appenzell der erste Gegner und auch gleich ein echter Gradmesser auf dem Programm, hatte man doch die letzten beiden Direktduelle deutlich verloren…
 
Im Vorfeld dieses ersten Matches konnten die Glarner mit dem starken zweiten Rang am diesjährigen Pumas Cup viel Selbstvertrauen tanken. Und diesen Schwung nahmen die Wirbelwinde auch gleich mit in die Startphase des ersten Ernstkampfes: noch keine Minute gespielt, da hämmert Verteidiger Simon Löffler eine butterweiche Hereingabe von Hurricanes Captain Gian-Andri Hefti eiskalt in die gegnerischen Maschen zur erstmaligen Gästeführung! Dem Heimteam blieb indes kaum Luft zum Atmen, denn nur gut eine Zeigerumdrehung später schlug die Glarner Offensivabteilung schon wieder zu: Simon Wild bediente mit einem idealen Zuspiel Stürmerkollege Jamiro Cools, der wunderbar auf 2:0 erhöhte – und noch keine zwei Minuten gespielt! Nun stempelte jedoch auch die Appenzeller Offensive ein und konnte in der fünften Spielminute auf 1:2 verkürzen.
 
Im zweiten Umgang erwischte dann das Heimteam den besseren Start und kam in der 23. Minute zum erstmaligen Ausgleich. In der Folge kamen beide Mannschaften zu guten Chancen, ein ausgeglichenes Geschehen stellte sich ein. Ziemlich genau bei Spielmitte trat dann wieder das junge Glarner Duo «Wild-Cools» in Erscheinung, diesmal jedoch mit umgekehrten Vorzeichen: Jamiro Cools lieferte die perfekte Vorlage für Simon Wild, der abgeklärt zur erneuten Führung für die Wirbelwinde einnetzte! Doch diese sollte dann nur von kurzer Dauer sein, denn nur gerade 40 Sekunden später konnten die Hausherren wieder ausgleichen.
 
Es ging also mit einem Stand von 3:3 in den letzten Abschnitt, in welchem nun die Glarner wieder den besseren Start erwischten: in der 43. Minute brillierte erneut Jamiro Cools, der den gegnerischen Schlussmann eiskalt zur abermaligen Führung für die Hurricanes bezwang! In der Folge leistete das Heimteam nochmals kräftigen Widerstand und drückte auf den neuerlichen Ausgleich. Doch auch die Defensive der Wirbelwinde zeigte an diesem Sonntag eine bärenstarke Vorstellung: unzählige Appenzeller Versuche wurden souverän geblockt oder vom stark aufspielenden Glarner Torhüter Sven Baur zu Nichte gemacht. Im Gegenzug vermochten die Stürmer der Gäste immer wieder zu überzeugen: gut fünf Minuten vor Schluss bediente Joel Brunner Stürmerkollege Jarno Baumgartner mit einem mustergültigen Zuspiel und Baumgartner netzte souverän zum 5:3 für die Hurricanes ein! Doch damit noch nicht genug: denn die überragenden Glarner Stürmer drückten noch immer weiter und setzten die gegnerischen Verteidiger bereits früh unter Druck – und prompt erkämpft sich Simon Wild in der Offensive den Ball und lanciert Jamiro Cools erneut mit einem perfekten Zuspiel. Cools seinerseits versenkt das Spielgerät ein weiteres Mal eiskalt im Appenzeller Gehäuse und krönt damit eine grandiose Partie mit seinem persönlichen Hattrick!
Darauf vermochten die Hausherren schlicht nicht mehr zu reagieren und so starteten die Hurricanes mit einem absolut verdienten 3:6 Auswärtssieg in die neue Saison! Vor allem die vielen jungen Spieler im Team der Wirbelwinde zeigten eine hervorragende Leistung und machten in dieser Partie letzten Endes den Unterschied aus. Am Samstagabend, 24.09.2022, empfangen die U21 Junioren dann die Red Lions aus Frauenfeld zum ersten Heimspiel der Saison – um 20:00 ist Anpfiff in der Sporthalle in Schwanden!
 
Von Elias Hösli
 
UH Appenzell – Hurricanes Glarnerland Weesen                   3:6                               (1:2 / 2:1 / 0:3)
Tore: 1’ Löffler (Hefti) 0:1, 2’ Cools (Wild) 0:2, 5’ Appenzell 1:2, 23’ Appenzell 2:2, 31’ Wild (Cools) 2:3, 31’ Appenzell 3:3, 43’ Cools 3:4, 55’ Baumgartner (Brunner) 3:5, 59’ Cools 3:6  
 
Strafen: 1 mal 2’ gegen Appenzell, 2 mal 2’ gegen Hurricanes  
 
Best Player (Hurricanes): Jamiro Cools    
 
Hurricanes Glarnerland Weesen:
Baur (TW)
L. Regen, Löffler, Hefti (C), C. Regen, Lehmann
L. Trümpi, Steiner, Baumgartner, Brunner, Kamm
Lüscher, Blesi, Engelberger, Cools, Wild  
 
Coaches: J. Hösli, M. Blesi